• 1

... in Bremen und umzu

 

Zielsetzungen des IAR 

Dieser Initiativkreis möchte der Öffentlichkeit sowohl die große historische Bedeutung und Faszination der Astronomie sowie die besondere Rolle der modernen Weltraumforschung in der Metropolregion Bremen bewusst machen, dadurch auch die Öffentlichkeitsarbeit der hier tätigen astronomischen Vereinigungen sowie der Raumfahrtagenturen und Firmen tatkräftig unterstützen.

IAR Poster 

 

 

 

 

 

 

 

Zielsetzung dieser Arbeitsgruppe ist dabei die Vernetzung der Arbeit unterschiedlicher Interessengruppen innerhalb der Bevölkerung, amateurastronomischer Vereine, von Bildungseinrichtungen, aus der Wissenschaft sowie der Raumfahrtindustrie. Im Verlauf regelmäßiger Treffen der Teilnehmer dieses Initiativkreises werden in diesem Zusammenhang zielführende Aktivitäten, Vorträge, Workshops und Ausstellungen geplant und organisiert.

Strukturdiagramm Astronomie Raumfahrt Bremen UvK

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Konkret unterstützt werden sollen dabei insbesondere

  • die Gewährleistung des fortlaufenden Betriebs des faszinierenden „Telescopiums“, eines 2016 in Lilienthal bei Bremen fertiggestellten nachgebauten historischen „27- füßigen“ Spiegelteleskops aus dem Jahre 1793
  • die Arbeit u. a. des Bremer Geschichtenhauses, in dem die große historische Bedeutung der Bremer und Lilienthaler Astronomie verknüpft mit den Namen Olbers und Bessel, Gauß und Schroeter in Zukunft aufgezeigt werden könnte
  • die aktuellen Planungsarbeiten für den Bau eines neuen größeren Planetariums in Bremen
  • die Öffentlichkeitsarbeit der unterschiedlichsten astronomischen Vereinigungen im Umfeld Bremens
  • die Planungsarbeiten für die im November 2020 stattfindende 100-Jahrfeier der Bremer Olbers-Gesellschaft
  • die Planungsarbeiten für die 2022 in Bremen stattfindende AG-Tagung der Astronomischen Gesellschaft, der Berufsastronomen im überwiegend deutschsprachigen Raum
  • die Öffentlichkeitsarbeit Bremer Raumfahrtunternehmen und Institute, die u. a. auch astrophysikalische Forschungsprojekte durchführen

 

Nächstes Treffen der IAR

am Montag, den 20. Mai 2019 um 17.30 Uhr im Zentrum für angewandte Raumfahrttechnologie und Mikrogravitation (ZARM) zu folgenden Tagungsordnungspunkten:

  • TOP 1 Bericht über den Fortgang der Planungsarbeiten für ein mögliches neues Bremer Planetarium in der „Umgekehrten Kommode“
  • TOP 2 Zeitlich dringend erforderliche Planung der Inhalte, Titel, Referenten und Termine für die Vortragsreihe im Haus der Wissenschaft zu folgenden Themen:
  1. Teleskope: von Galileo über Schroeter zum ELT
  2. Geodäsie: von Bessel's Abplattung der Erde zur Hochpräzisionsgeodaesie von heute
  3. Das Olbers'sche Paradoxon und die Geburtsstunde der modernen Kosmologie
  4. Die Erforschung der Sonnenflecken – Von Lilienthal und aus dem Weltall
  5. Das Äquivalenzprinzip: von Galileo über Bessel's Versuch bis zum Satellitenexperiment
  6. Bessel's Beitrag zur Berechnung von Bahnen
  7. Asteroiden, made in Bremen
  8. Die Mond- und Marsbeobachtungen Schroeters
  9. Die Wissenschaftscommunity im Nordwesten: Olbers, Gauß, Bessel, Schroeter, Harding usw
  10. Astrophysik und Weltraumforschung in Bremen heute
  • TOP 3 Gestaltung des Flyers, der die Zielsetzungen und Aktivitäten unseres Initiativkreises veranschaulichen soll.
  • TOP 4 Sonstiges 

Ulrich v. Kusserow

Besselstraße 32 - 34
D 28203 Bremen

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!